Samstag, 10. Juli 2021


Treffpunkt: Zürich HB, Gruppentreffpunkt um 07.15 Uhr
Route: La Givrine (1207) – la Dôle (1677) – St-Cergue (1091)  
Wanderzeit: 3 Std. 40 Min., Länge 11,31 km, aufwärts 551m abwärts 677 m
Billett: Hinweg: Zürich HB – Morges – Nyon – La Givrine
Rückweg: St-Cergue – Nyon – Morges – Zürich HB
oder Tageskarte SBB 
Anreise: Zürich HB ab 7:32 – La Givrine an 11:08 Uhr
Rückreise: St-Cergue ab 17:32 – Zürich HB an 20:56 Uhr
Anmeldung: Freitag, 09.07.2020 bis 17:00, 079 297 93 92
E-Mail: piasonderegger@bluewin.ch (Pia)

Karte Route einblenden

Der kleine rote Zug der Bahnlinie Nyon - St-Cergue hält in La Givrine auf 1208 m, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Der Weg verläuft eben, zuerst durch die Weide dann auf einer kleinen Naturstrasse. Unser Ziel ist der markante Gipfel La Dôle 1677 m der uns im Aufstieg 400 Höhenmeter beschert. Oben angekommen, kann es passieren, dass wir von einem starken Wind überrascht werden. Die Dôle ist berüchtigt für ihre plötzlich auftretenden Windböen. Eine sehr angenehme Überraschung ist dagegen das unglaublich schöne Panorama. Majestätisch breitet sich der Genfersee zu unseren Füssen aus, die Ufer mit den Dörfern und Strassen, die Wiesen und Wälder erinnern an eine Patchwork-Decke. Dahinter erheben sich die französischen Alpen mit dem Mont Blanc. Was für ein Anblick. Nun zum Geheimnis der weissen Kuppel. Sie enthält einerseits eine meteorologische Messstation, andererseits wird die Anlage auch von Skyguide genutzt. Wir beginnen unseren Abstieg und folgen dem Bergkamm auf einigen hundert Metern. Daran schliesst sich ein steiles Stück an, wo feste Bergschuhe griffigen Halt bieten. Der Abstieg geht weiter über einen schmalen steinigen aber angenehmen Weg. Ab St-Cergue fahren wir mit dem kleinen roten Zug nach Nyon zurück.


Dole

Dole

Dole