Samstag, 22. Juni


Treffpunkt: Zürich HB, Gruppentreffpunkt 08.30 Uhr
Route: Innerthal Staumauer 905 – Schräh 980 –  Bärlaui 1284 –
Nüssen 1529 – Wildegg 1505 – Chrummflue 1180 – Euthal  891
Wanderzeit: 5.30 Std., Länge 12 km, auf- und abwärts 810 m
Billett: Zürich HB – Innertal Staumauer (via Siebnen Wangen) Rückweg: Euthal – Zürich HB
Anreise: 8.47 Zürich HB –  Innerthal Staumauer  9.53 Uhr
Rückreise: Euthal (via Wädenswil ) – Zürich HB
Anmeldung: Freitag, 21. Juni 2019, bis 17.00 Uhr 079 297 93 92,
oder piasonderegger.ch (Pia)

Karte Route einblenden

So idyllisch der Wäggitaler- und der Sihlsee heute auch wirken: Beide sind von Menschenhand – Staumauern – geschaffen. Mit den beiden Tälern wurde dabei eher unzimperlich umgegangen: Die Staumauer für den Wäggitalersee wurde in den 1920er Jahren erbaut. Dabei stand das Dorf Innerthal buchstäblich im Weg – beziehungsweise auf dem zukünftigen Seegrund. Etwa 140 Menschen mussten das Gebiet verlassen, Bauern erhielten pro Quadratmeter Land acht Rappen Entschädigung, und die Kirche wurde gesprengt; Er­satz­wohn­häu­ser und eine neue Kirche wurden an erhöhter Lage wieder aufgebaut.

Ähnlich beim Sihlsee – 55 Bauernhöfe wurden überschwemmt, 500 Menschen verloren ihr Heim, und die meisten Flach- und Hochmoore im Tal gingen verloren.

Blumenstrauss